Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung Top

Wege der Vielfalt

· 2 Bewertungen · Wanderung · Teutoburger Wald · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Weserbergland Tourismus e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Ochsenkarren Ottbergen
    / Ochsenkarren Ottbergen
    Foto: Stephan Berg, Stadt Höxter
  • / Stockberg am Abend
    Foto: F. Grawe, Kulturland Kreis Höxter
  • / Wege der Vielfalt Ottbergen 2
    Foto: K. Krajewski, Kulturland Kreis Höxter
m 400 300 200 100 12 10 8 6 4 2 km
Wanderung durch eine abwechlsungsreiche Kulturlandschaft mit Holzskulpturen am Wegesrand.
geöffnet
12,8 km
3:41 h
381 hm
381 hm
Die Wege der Vielfalt bei Höxter-Ottbergen führen durch eine abwechslungsreiche Kulturlandschaft hinauf auf die Hänge rechts und links der Nethe. Bis heute hat sich hier ein Mosaik unterschiedlicher Landnutzungsformen wie Wälder, Felder, Grünland, feuchte Wiesen und die für den Naturschutz sehr wertvollen Kalkmagerrasen erhalten. Dieser Vielfalt verdankt der Wanderweg seinen Namen. Vom Parkplatz des Bahnhofes Ottbergen führt die Tour zunächst bergan und mündet nach kurzer Zeit in einen verwunschenen historischen Hohlweg. Ein lebensgroßer Ochsenkarren aus Holz erinnert an die Entstehungsweise dieser hier typischen tief eingeschnittenen Transportrouten vergangener Zeiten. Weiter bergan tritt man schließlich weit oberhalb Ottbergens wieder ins Freie, wo Sie die Skulptur einer Schlingnatter auf einem Lesesteinhaufen begrüßt. Solche Lesesteinhaufen sind ein bevorzugter Lebensraum des streng geschützten Reptils. Weiter führt der Weg entlang an Landschaftsliegen, die sich für eine gemütliche Rast anbieten. Die herrlichen Aussichten und abwechslungsreiche Routenführung werden Sie genauso begeistern wie die zwei Ortskerne Ottbergen und Bruchhausen mit den schönen Fachwerkhäusern und historischen Gebäuden.

Autorentipp

Am Wegesrand können Sie lebensgroße Holzskulpturen bestaunen, die Ihnen den natürlichen Lebensraum auf anschaluiche Art näher bringen.
Höchster Punkt
299 m
Tiefster Punkt
105 m

Sicherheitshinweise

Es liegen keine besonderen Sicherheitshinweise vor.

Weitere Infos und Links

http://www.weserbergland-tourismus.de/

Start

Bahnhof Ottbergen (115 m)
Koordinaten:
DG
51.710220, 9.305990
GMS
51°42'36.8"N 9°18'21.6"E
UTM
32U 521141 5728853
w3w 
///mythen.unser.satt

Ziel

Bahnhof Ottbergen

Wegbeschreibung

Der Weg beginnt am Parkplatz des Bahnhofs Ottbergen und führt in nördlicher Richtung erst wenig, dann mäßig steil stetig bergan. Weiter geht es an historische Gestalten vorbei hinunter in den Hohlweg bis Sie schließlich weit oberhalb Ottbergens wieder ins Freie gelangen Hier folgen Sie nun dem befestigten Feldweg nach rechts noch weiter hinauf, wo der Weg dann in den Wald einmündet. Nun geht es hinunter ins Quertal der L890 nach Bosseborn, direkt am Haus entlang bis zur Strasse und auf der anderen Talseite entlang von dichtem Heckenbewuchs wieder bergauf. Man passiert eine Schutzhütte und schließlich eine aufgelassene Streuobstwiese. Auf der gegenüberliegenden Seite des nun folgenden Taleinschnitts ist schon die Landschaftsliege zu sehen, die mit einem weiten Fernblick weit nach Osten bis zur Egge für die Mühen des Anstiegs belohnt. Nach Überqueren der Bahngleise und der B64 wendet sich die Strecke direkt hinter der Bahn nach rechts und begleitet die Trasse ein Stück, bevor eine Brücke über die Nethe auf die andere Seite des Tales führt.  Mitten durch die Felder läuft der Weg nun gerade auf Bruchhausen zu und in einem großen Bogen nach Süden um den Ort herum. Durch jungen Buchenwald geht es dann hinab in die Netheaue wo direkt am Fluß an der alten Steinbrücke eine Wasserstelle zur letzten Rast einlädt, bevor wieder die Ortslage erreicht wird. Auf dem Weg zum Bahnhof lohnt sich noch die Besichtigung des Kirchplatzes mit dem imposanten Gebäude des Wiemers-Meyerschen Hofes.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Bahnhof Ottbergen: Die NordWestBahn verkehrt mehrmals stündlich zwischen Göttingen über Ottbergen nach Paderborn.

Anfahrt

Auf  der B 86 aus Richtung Brakel oder aus Richtung Godelheim nach Ottbergen. Zufahrt zum Bahnhof zweigt von der Hauptstrasse ab.

Parken

Parkplatz am Bahnhof Ottbergen

Koordinaten

DG
51.710220, 9.305990
GMS
51°42'36.8"N 9°18'21.6"E
UTM
32U 521141 5728853
w3w 
///mythen.unser.satt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

NRW Wanderkarte, Höxter Nordteil, Nr. 69 Maßstab: 1:25.000 Preis: 6,95 € Land NRW, Bonn 2013

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Keine spezielle Ausrüstung notwendig.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(2)
Gerd Lösing
25.07.2020 · Community
sehr abwechslungsreiche Strecke, wobei der erste Teil mit dem Hohlweg mein erstes Highlight ist. Etwa auf der Hälfte kommt man an einen wunderschöne Stelle mit Liegebank. Es geht öfters auf und ab und immer wieder schöne Aussichten.
mehr zeigen
Günter Brunnert
02.06.2020 · Community
Der Name ist sehr treffend
mehr zeigen
Gemacht am 01.06.2020

Fotos von anderen


Status
geöffnet
Bewertung
Strecke
12,8 km
Dauer
3:41h
Aufstieg
381 hm
Abstieg
381 hm
mit Bahn und Bus erreichbar

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.