Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Radtour empfohlene Tour

Kunst-beWegt

Radtour · Leinebergland · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Region Leinebergland e. V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Frau Holles Haus
    Frau Holles Haus
    Foto: CC BY, Region Leinebergland e. V.
m 220 200 180 160 140 120 100 10 8 6 4 2 km

Teilabschnitt des Radwegs zur Kunst zwischen Bodenburg und Lamspringe.

geöffnet
leicht
Strecke 10,4 km
1:00 h
115 hm
30 hm
221 hm
129 hm

An der Skulptur „Grenzstein“, das Symbol des Trennenden als Zeichen der Verständigung, zwischen dem Flecken Bodenburg und Sehlem, beginnt der Teilstreckenabschnitt „Kunst-beWEGt“. Von hieraus verläuft die Radtour über Sehlem, Harbarnsen, Netze und Graste nach Lamspringe. Für den 9,7 km langen Abschnitt benötigen Sie ca. eine Stunde. Seit 2003 steht im weiteren Verlauf bei Harbarnsen die Skulptur „EURO-DANCER“. Im Flecken Lamspringe erwartet Sie eine nahezu komplett erhaltene Fachwerkstraße. Der weitläufige Klosterpark und die Klosterkirche des ehemaligen Benediktinerklosters, deren barocke Ausstattung zu den wertvollsten und schönsten in Niedersachsen gehört, sowie die Sophienkirche prägen das Ortsbild Lamspringes.

 

Autorentipp

Ein Stopp am Kloster Lamspringe mit seinem wunderschönen Klosterpark lohnt sich.

Profilbild von Region Leinebergland e.V.
Autor
Region Leinebergland e.V.
Aktualisierung: 28.10.2022
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
221 m
Tiefster Punkt
129 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 22,06%Schotterweg 50,49%Naturweg 8,83%Straße 18,61%
Asphalt
2,3 km
Schotterweg
5,3 km
Naturweg
0,9 km
Straße
1,9 km
Höhenprofil anzeigen

Weitere Infos und Links

Schwedenstein und Fachwerk Die Geschichte Sehlems reicht bis in das 12. Jahrhundert zurück. Der „Schwedenstein“ erinnert hier noch heute an die Verwüstungen und Plünderungen durch Tillys Truppen während des Dreißigjährigen Krieges. Entlang der Radstrecke über Harbarnsen, Netze und Graste erreichen Sie Lamspringe. Hier wird Ihnen die imposante Klosterkirche von Lamspringe auffallen, die schon von weitem zu sehen ist. Restaurierte Fachwerkbauten, der weitläufige Klosterpark und die barocke Klosterkirche nebst angrenzendem Beneditkinerkloster prägen das Ortsbild. Das Kloster wurde im Jahr 847 vom sächsischen Grafen Ricdag gegründet.

Im 17. Jahrhundert übergab der Fürstbischof von Hildesheim das Kloster an englische Benediktiner Mönche. Sie ließen zunächst die Hallenkirche neu errichten, bevor der Bau von Abtei- und Konventsgebäude erfolgte. Die Klosterkirche von Lamspringe zählt mit dem prachtvollen Innenraum und der barocken Ausstattung zu den herausragenden Sehenswürdigkeiten der Region. Im Klosterpark entspringt der kleine Fluss Lamme, dem Lamspringe seinen Namen verdankt. Im Park befinden sich neben Teichen und einem üppigen Baumbestand auch einige moderne Skulpturen.

Einmal im Jahr rückt das Kloster ins Scheinwerferlicht: Internationale Künstler kommen zum „Lamspringer September“ zusammen.

Die im Jahre 1692 erbaute evangelisch-lutherische Sophienkirche zeigt an den Emporenbrüstungen 12 biblische Bilder des Lamspringer Künstlers Micha Kloth. Die Bilder zeigen im Jahresverlauf Ereignisse und Feste aus dem biblischen Kirchenjahr.

Kunst-beWegt Der Name leitet sich vom Skulpturenprogramm auf diesem Teilstück ab, das auf Skulpturen hinzielt, die Wind, Sonne, Schwerkraft oder Wasser als bewegende Elemente einbeziehen. Bewegung ist aber hier auch im doppelten Wortsinn gemeint. Zum einen die physikalische Bewegung, die sichtbar ist und deren Veränderungen je nach Witterung oder Jahreszeit manifest sind. Bei dem Logo handelt es sich also um eine „eingefrorene“ Bewegung. Zum anderen aber ist die Fähigkeit der Kunst gemeint, die den Betrachter oder die Betrachterin bewegt, sie emotional anrührt. Beides zusammengenommen führt dazu, dass sich der Betrachter bewegt, dass er auf sein Fahrrad steigt und „sich auf den Weg“ macht.

Neu: Ende 2020 wurde auf dem Teilstück die Skulptur „Frau Holles Haus“ des Künstlers Hans-Oiseau Kalkmann installiert.

Start

Bodenburg (135 m)
Koordinaten:
DD
52.025846, 10.003743
GMS
52°01'33.0"N 10°00'13.5"E
UTM
32U 568867 5764388
w3w 
///obstler.fanden.brisant

Ziel

Lamspringe

Wegbeschreibung

An der Skulptur „Grenzstein“, das Symbol des Trennenden als Zeichen der Verständigung, zwischen dem Flecken Bodenburg und Sehlem, beginnt der Teilstreckenabschnitt „Kunst-beWEGt“. Von hieraus verläuft die Radtour über Sehlem, Harbarnsen, Netze und Graste nach Lamspringe.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Bodenburg ist von Hildesheim aus stündlich mit der Bahn (RE 79) zu erreichen.

Hinweis: Lamspringe verfügt über keinen Bahnhof.

Weitere Informationen und Beratung zu den Angeboten des ÖPNV und des Nahverkehrs erhalten Sie unter www.leinebergland-mobilitaet.de

Anfahrt

Von der A7 aus Richtung Hannover kommend Ausfahrt Hildesheimer/Börde nehmen und weiter Richtung Bad Salzdetfurth - Bodenburg fahren.

Von der A7 aus Richtung Göttingen kommend Ausfahrt Bockenem nehmen und weiter Richtung Bockenem - Bodenburg fahren.

Aus Alfeld kommend folgen Sie der L469 bis Bodenburg.

Parken

Parkplätze sind in Bodenburg beispielsweise am Bahnhof vorhanden.

Koordinaten

DD
52.025846, 10.003743
GMS
52°01'33.0"N 10°00'13.5"E
UTM
32U 568867 5764388
w3w 
///obstler.fanden.brisant
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Flyer "Radweg-zur-Kunst"

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geöffnet
Schwierigkeit
leicht
Strecke
10,4 km
Dauer
1:00 h
Aufstieg
115 hm
Abstieg
30 hm
Höchster Punkt
221 hm
Tiefster Punkt
129 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Von A nach B Etappentour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 4 Wegpunkte
  • 4 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.