Sprache auswählen
Tour hierher planen
Industriedenkmal

Einbecker Blaudruck

Industriedenkmal · Weserbergland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Weserbergland Tourismus e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Herstellung des Einbecker Blaudrucks
    / Herstellung des Einbecker Blaudrucks
    Foto: Einbeck Marketing, Einbeck Marketing
  • / fertige Blaudruck-Tücher
    Foto: Einbeck Marketing, Einbeck Marketing
  • / Einbecker Blaudruck
    Foto: Einbeck Marketing, Weserbergland Tourismus e.V.
Seit über 350 Jahren wird in Einbeck der Blaudruck ausgeübt und es ist heute einer der wenigen Orte in Deutschland, in dem noch im Handdruckverfahren mit Modellen gearbeitet wird.

Lernen Sie bei einer geführten Besichtigung der Blaudruckerei die Kunst dieser alten Handwerkstechnik kennen. Die Werkstatt der Einbecker Blaudruckerei wurde mitten im Dreißigjährigen Krieg 1638 von Hans Wittram als Färberei in der Wolperstrasse gegründet. 1767 zog der Betrieb in die Tiedexer Straße, bevor er 1796 an seinen heutigen Standort am Möncheplatz verlegt wurde. Die Erfindung des Blaudrucks  ist untrennbar mit dem  Kattundruck verbunden. Es lässt sich leicht nachvollziehen, dass die bunten Stoffe aus Übersee Konkurrenz für  das  heimische  Färbergewerbe  darstellten. Die Einbecker Färber sahen ihre "Felle davon schwimmen", ein attraktives Konkurrenzprodukt musste her. Und so fing man an zu experimentieren.

Es ist zu vermuten, dass sich aus der Familie Wittram Hans Heinrich, der Sohn des Firmengründers um das Jahr 1700 als erster an dieser Technik versucht hat. Da der Einbecker Blaudruck von 1638-2005 ununterbrochen im Besitz der Familie Wittram war, sind über 800 Modelle aus fast allen Stilepochen seit Erfindung des  Blaudrucks noch vorhanden. Die ältesten Druckformen zeigen biblische Motive; aus den nachfolgenden Epochen gibt es Druckstöcke aus dem Barock, dem Rokoko, aus der Biedermeierzeit bis zu den textilen Mustern des Art Deco. Sie wurden zum Teil im Hause hergestellt und illustrieren am deutlichsten - einzigartig in Deutschland- die ungebrochene Tradition des Einbecker Blaudrucks.

Auch  heute wird  der  Einbecker  Blaudruck  noch  in althergebrachter  Handarbeit im Reservedruckverfahren  hergestellt.  Zunächst  wird  der weiße  Stoff  mit einer zähflüssigen  Masse  (dem  Druckpapp)  von  Hand  bedruckt.  Im Färbebad nehmen die bedruckten  Stellen  keine Farbe an,  der Papp wird  nach dem  Färben in Spülbädern entfernt,  so  dass  die  Muster weiß  hervortreten. Die Farbpalette wurde ständig dem Trend angepasst und umfasst heute 11 aktuelle Farben.

Öffnungszeiten

Besichtigungen und Workshops buchbar über die Tourist-Information.

Blaudruck-Shop:
Mo bis Fr 10:00 bis 18:00 Uhr
Sa 10:00 bis 14:00 Uhr

 

 

    

Koordinaten

DG
51.817637, 9.869375
GMS
51°49'03.5"N 9°52'09.8"E
UTM
32U 559924 5741113
w3w 
///einiger.seins.schach
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Touren hierhin

Typ
Name
Strecke
Dauer
Aufstieg
Abstieg
2,2 km
0:31 h
4 hm
4 hm
Auf Karte anzeigen

Interessante Punkte in der Nähe

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Einbecker Blaudruck

Möncheplatz 4
37574 Einbeck
Telefon 05561/3350 Fax 05561/74028
  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 1 Touren in der Umgebung
Stadtrundgang · Weserbergland
Einbeck historisch
2,2 km
0:31 h
4 hm
4 hm

1
Weserbergland Tourismus e.V.
  • 1 Touren in der Umgebung