Sprache auswählen
Tour hierher planen
Denkmal

Stadtmodell Lügde

Denkmal · Teutoburger Wald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Weserbergland Tourismus e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
Karte / Stadtmodell Lügde
Brozenes Stadtrelief

Der Siedlungsplatz „Liuhidi“ wurde bereits 784 anlässlich der ersten Weihnachtsfeier Karls des Großen im Land der Sachsen urkundlich erwähnt.

Die eigentliche Stadtgründung geht auf eine plan-mäßige Anlage der Grafen von Pyrmont vor 1246 zurück. Der Stadtgrundriss ist in seiner ursprünglichen Form bis -heute erhalten. Es handelt sich um den gestreckten ovalen Grundriss einer lippischen Planstadt mit einem leiter-förmigen Straßennetz. Dominierend sind die drei Längsstraßen, deren einfache Bezeichnungen Mittlere, Vordere und Hintere Straße nach wie vor gelten. Diese drei Hauptstraßen sind jeweils im Bereich der beiden Stadttore, dem Niederen und dem Oberen Tor, zur Mittleren Straße zusammengeführt und bieten damit neben dem Brückentor die einzigen Zu- und Ausfahrten der historischen Altstadt. Der Marktplatz mit dem Rathaus bildet in der Einheit mit der Kirche „St. Marien“ und ihrem Kirchhof das eigent-liche Zentrum der Stadt. Vom Marktplatz gehen die wichtigsten Querstraßen, die Seilerstraße, an der die Evangelische Kirche „St. Johannis“ liegt, und die Brückenstraße mit der weiteren Torsituation und dem Wehrturm ab. Das gesamte Stadtgebilde wird von der gut erhaltenen Befestigungszone umschlossen, die aus Stadtmauer, zwei erhaltenen Wehrtürmen, Wallgraben und dem Vorfeld zum Fluss „Emmer“ besteht.

Das jetzige Straßenbild wird geprägt durch die meist giebelständigen Ackerbürgerhäuser. Sie sind, mit wenigen Ausnahmen, nach dem großen Stadtbrand im Jahre 1797, bei dem von ca. 300 vorhandenen Häusern 243 bis auf die Grundmauern niederbrannten, errichtet worden.

Der Wiederaufbau von ca. 200 Häusern innerhalb von drei bis vier Jahren, eine Leistung, die uns heute unvorstellbar erscheint, ließ ein einzigartiges frühklassizistisches, von Fachwerk-Ackerbürgerhäusern, in Anlehnung an das „Niedersächsische Hallendeelenhaus“, geprägtes Altstadtbild entstehen, das in seltener Geschlossenheit erhalten ist. 

Unterscheiden lassen sie sich nur durch -wenige Schmuck-elemente, wie den typischen Hausinschriften über den in der Mittelachse der Fassade liegenden -Deelentoren.

Der unverfälscht erhaltene Stadtgrundriss als Beispiel für die planmäßige Anlage einer mittelalterlichen Stadt nach lippischem Schema, die gut erhaltene Stadtbefestigung und das weitgehend erhaltene gleichförmige Stadtbild mit den typischen Ackerbürgerhäusern, sind von besonderer Bedeutung für Kulturlandschaft, Volkskunde und Denkmalpflege im gesamten ostwestfälischen Raum.

Das hier 2015 aufgestellte bronzene Stadtmodell des Künstlers Egbert Broerken soll dem Betrachter eine -erste Information und Orientierung beim Besuch der -Lügder Altstadt geben. Das Modell -wurde mit Finanzmitteln des Bundes und des Landes Nordrhein-Westfalen sowie mit Unterstützung des Kreises Lippe und dem Verein der -Osterdechen in Lügde ermöglicht.

Profilbild von Anne Wasmuth
Autor
Anne Wasmuth
Aktualisierung: 12.12.2016

Koordinaten

DG
51.959500, 9.246261
GMS
51°57'34.2"N 9°14'46.5"E
UTM
32U 516921 5756562
w3w 
///hering.betonte.frühstück
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Touren hierhin

Typ
Name
Strecke
Dauer
Aufstieg
Abstieg
2,7 km
0:50 h
9 hm
9 hm
0,4 km
0:05 h
3 hm
1 hm
Auf Karte anzeigen

Interessante Punkte in der Nähe

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Stadtmodell Lügde

Mittlere Straße 2
32676 Lügde
  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 2 Touren in der Umgebung
Stadtrundgang · Teutoburger Wald
Lügde historisch
2,7 km
0:50 h
9 hm
9 hm

Die Osterräderstadt Lügde blickt zurück auf eine lange Geschichte, die noch heute vielerorts zu spüren ist. Besonders im historischen Stadtkern mit ...

Weserbergland Tourismus e.V.
Wanderung · Teutoburger Wald
Der Fischlehrpfad
Top leicht geöffnet
0,4 km
0:05 h
3 hm
1 hm

Der Fischlehrpfad im Emmerauenpark, entlang der Emmer, informiert über die Artenvielfalt in und um den Fluss - von der Insektenlarve bis zum ...

von Tourist-Information Lügde,   Stadt Lügde
  • 2 Touren in der Umgebung