Sprache auswählen
Tour hierher planen
Architektur

Zehnt- und Amtsscheune

Architektur · Weserbergland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Weserbergland Tourismus e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: TI Uslar, Solling-Vogler-Region

Die Scheune wurde im Jahr 1750 errichtet.

Die Größe von 15 x 30 Meter lässt auf große Mengen von abzuliefernden Feldfrüchten schließen. Die amtsuntertänigen Bauern hatten – neben den Hand- und Spanndiensten – den zehnten Teil ihrer Ernte dem Amtmann zu übergeben. Man kann hierbei von einem historischen Steuer- und Abgabesystem sprechen.

Wie zu jenen Zeiten üblich, steckte auch im Weserbergland der Zehntsammler des jeweiligen Ortes als äußeres Zeichen der Besitznahme an jede zehnte Gabe eine „Eule“. Erst wenn das geschehen war, durfte der Bauer das Getreide einfahren. Die im Ort ansässigen Zehntsammler hatten dafür zu sorgen, dass das Sammelgut in der Zehntscheune gestapelt wurde.

So gab es verbriefte Rechte (die sog. Gerechtsamen), die zum Beispiel das Bierbrauen erlaubten oder einem Müller das Recht gaben, eine Mühle zu betreiben. Außerdem zählten auch die Abgaben aus Forst, Jagd und Fischerei.

Koordinaten

DG
51.657417, 9.632042
GMS
51°39'26.7"N 9°37'55.4"E
UTM
32U 543720 5723125
w3w 
///einfarbig.anpreisen.aktien
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Zehnt- und Amtsscheune

Amtsweg
37170 Uslar
Telefon 05571/307220
  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege