Sprache auswählen
Tour hierher planen
Architektur

Historisches Rathaus

Architektur · Teutoburger Wald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Weserbergland Tourismus e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Weserbergland Tourismus e.V.
  • /
    Foto: Weserbergland Tourismus e.V.
  • /
    Foto: Weserbergland Tourismus e.V.
  • /
    Foto: Weserbergland Tourismus e.V.
  • /
    Foto: Weserbergland Tourismus e.V.
  • /
    Foto: Weserbergland Tourismus e.V.
  • /
    Foto: Weserbergland Tourismus e.V.

Das Historische Rathaus ist um 1250 erbaut worden. Zwischen 1608 und 1618 erfolgte ein Umbau im Stil der Weserrenaissance bei dem das Gebäude den renaissancezeitlichen Fachwerkaufbau erhielt, welcher den Ratssaal beherbergt. Auch der reich geschmückte Erker mit der Justitia im Giebel und der Treppenturm entstammen dieser Zeit.

Am Gebäude selbst finden sich zahlreiche Symbole der Corveyer Herrschaft: über dem Eingang in den Ratskeller der Kopf des hl. Vitus und auf den Dachgiebeln zwei Wetterfahnen von 1764 mit den Insignien des Stadtherrn Krummstab, Schwert und Abtshut sowie einem Abbild des hl. Vitus.

Der Standort des Rathauses begründet sich mit der hochwasserfreien und direkten Lage am Hellweg, einer wichtigen Fernhandelsroute zwischen dem Niederrhein und dem Harz sowie der Weserbrücke. Diese wurde 1115 erstmals überliefert und stellt damit den ältesten festen Weserübergang dar. Bis in das 13. Jh. war die Brücke an der Oberweser konkurrenzlos. Nun entstanden auch Brücken in Corvey, Hann. Münden und Bodenwerder. Der Corveyer Brückenbau verschärfte den ständig schwelenden Konflikt zwischen der Reichsabtei und der Stadt Höxter und führte 1265 zur Zerstörung der Stadt Corvey mit ihrer Brücke durch die Höxteraner Bürger und den Paderborner Bischof.

Aufgrund der Lage an wichtigen Wirtschaftswegen diente das Rathaus nicht nur als Versammlungs- und Gerichtsort, sondern war zudem wirtschaftliche Zentrum der Stadt und Mittelpunkt des wesentlich älteren mittelalterlichen Marktes. Das Erdgeschoss wurde früher als Markt- und Tuchhalle genutzt. Auf dem Markt im direkten Umfeld des Rathauses wurden neben auf dem Hellweg vertriebenen Fernhandelswaren auch lokale Erzeugnisse, zum Beispiel in Form von Lederwaren und Fleisch verkauft, aber auch Zähne gezogen.

Der damalige Ratskeller war berüchtigt für zahlreiche Blutrunstdelikte, so dass den Zunftmitgliedern das Tragen von Waffen untersagt wurde.

Koordinaten

DG
51.773835, 9.382219
GMS
51°46'25.8"N 9°22'56.0"E
UTM
32U 526371 5735953
w3w 
///erhaben.geselle.teesieb
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Historisches Rathaus

Weserstraße 11
37671 Höxter
  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege