Sprache auswählen

Der Weserbergland-Weg von Hann. Münden bis Porta Westfalica

In 13 Etappen ans Ziel

Wanderer auf dem Weserbergland-Weg

Der 225 Kilometer lange Weserbergland-Weg führt in 13 Etappen von Hann. Münden bis zum Durchbruch der Weser durch das Mittelgebirge in die norddeutsche Tiefebene in Porta Westfalica. Der Wanderweg verläuft dabei einmal von Süd nach Nord durch die gesamte gleichnamige Urlaubsregion Weserbergland, mitten in Deutschland. Dabei stellen die Etappen nur Vorschläge dar und können natürlich beliebig je nach vorhandener Wandererfahrung und Fitness verkürzt oder verlängert werden. Für sportlich ambitionierte Wanderer empfiehlt sich z.B. eine Verkürzung auf 6-7 Etappen.

Jeder Abschnitt bietet ganz besondere Highlights am Wegesrand. Ob historisches Städtchen, besondere Unterkünfte wie das Baumhaushotel, Wildparke oder Schlösser und Burgen... der Weserbergland-Weg trumpft mit authentischen Urlaubserlebnissen auf. Das Schöne: Sie haben die Weser ist immer wieder im Blick, ob auf zahlreichen Aussichtsplattformen oder während einer Routenführung direkt entlang des Flusses. Im folgenden erfahren Sie mehr zu den einzelnen Etappen des Weserbergland-Wegs, der seit 2012 als Qualitätsweg Wanderbares Deutschland zertifiziert ist:

Weserbergland-Weg, 1. Etappe: Hann. Münden bis Reinhardshagen/Veckerhagen

Die erste Etappe des Weserbergland-Weges führt in 14 Kilometern vom Weserstein in Hann. Münden über die Tillyschanze und durch den Reinhardswald bis nach Veckerhagen.

Weserbergland-Weg, 2. Etappe: Reinhardshagen/Veckerhagen bis Sababurg

Die zweite Etappe führt in 13 Kilometern durch den Reinhardswald von Veckerhagen bis zum Dornröschenschloss Sababurg.

Weserbergland-Weg, 3. Etappe: Sababurg bis Bad Karlshafen

Die dritte Etappe führt in 20 Kilometern von Dornröschens Märchenschloss, der Sababurg, bis nach Bad Karlshafen, die Stadt der Solequellen.

Weserbergland-Weg, 4. Etappe: Bad Karlshafen bis Schönhagen

Die vierte Etappe beginnt an der Weser in Bad Karlshafen und führt in 12 Kilometern hinauf auf den Solling nach Schönhagen.

Weserbergland-Weg, 5. Etappe: Schönhagen bis Silberborn

Durch den Hochsolling: Die fünfte Etappe beginnt in Schönhagen und endet nach 14 Kilometern in Silberborn.

Weserbergland-Weg, 6. Etappe: Silberborn bis Stadtoldendorf

Die sechste Etappe führt den Wanderer in 22 Kilometern von Silberborn im Hochsolling nach Stadtoldendorf zwischen Solling, Hils und Vogler.

Weserbergland-Weg, 7. Etappe: Stadtoldendorf bis Bodenwerder

Die siebte Etappe führt in 19 Kilometern von Stadtoldendorf in die Münchhausenstadt Bodenwerder.

Weserbergland-Weg, 8. Etappe: Bodenwerder bis Lüntorf

Auf der achten Etappe lässt man die Münchhausenstadt Bodenwerder hinter sich und wandert in 19 Kilometern Richtung Ottensteiner Hochebene nach Lüntorf.

Weserbergland-Weg, 9. Etappe: Lüntorf bis Emmerthal

Die neunte Etappe führt in 14 Kilometern von Lüntorf über die Hämelschenburg bis nach Emmerthal.

Weserbergland-Weg, 10. Etappe: Emmerthal bis Rohrsen

Auf der zehnten Etappe führt der Weserbergland-Weg in 20 Kilometern von Emmerthal nach Rohrsen, einem Ortsteil von Hameln.

Weserbergland-Weg, 11. Etappe: Hameln bis Rohdental

Die elfte Etappe ist die längste Etappe des Weserbergland-Weges: 27 km Natur pur von Rohrsen bis nach Rohdental.

Weserbergland-Weg, 12. Etappe: Rohdental bis Rinteln

Die zwölfte Etappe führt den Wanderer in 16 Kilometern vom Rohdental über den Kamm des Wesergebirges nach Rinteln.

Weserbergland-Weg, 13. Etappe: Rinteln bis Porta Westfalica

 Die 13. Etappe des Weserbergland-Weges führt 15 Kilometern von Rinteln zum Ziel in Porta Westfalica.

Verantwortlich für diesen Inhalt
Weserbergland Tourismus e.V.  Verifizierter Partner  Explorers Choice